Sonntag, 20. November 2016

openSUSE leap: Upgrade from 42.1 to 42.2

Nach rund einem Jahr war es wieder so weit und eine neue Version von openSUSE leap ist erschienen.Die 42.2´er Version wurde veröffentlicht.

Also Zeit das Upgrade durchzuführen.

Das Upgrade der 13'er Versionen habe ich  hier in meinem Blog ausführlich beschrieben. Dies ist bis heute auch die meistbesuchte Seite in meinem Blog.

Das Upgrade von 13.2 auf leap 42.1 führte ich nicht so durch, da sich openSUSE leap bereits im Grundaufbau komplett von den bisherigen Versionen unterschieden hat. Ich wählte eine Neuinstallation.

Nun aber, da dies nur ein Upgrade von "leap zu leap" war, wählte ich wieder die Methode mit "zypper". Allerdings in leicht geänderter Form.

Upgrade:

Einfach aus Interesse wählte ich eine Mischform aus "Yast" und "zypper". Es erspart eine Tipparbeit in der Konsole und ist dadurch für "Laien" nicht so abschreckend.

Los gehts!

Zuerst wichtige Daten sichern, oder das gesamte Betriebssystem! (z.B. mit Clonezilla)

Über das Anwendermenü und Yast gehts zu den Repositorien (root-Rechte erforderlich!):


Hier löschen wir alle eingebundenen Repositorien außer diese:


Non-Oss, Oss, Update und Update Non-Oss bleiben erhalten!!

Danach verlassen wir Yast und öffnen die Konsole. Erlangen root-Rechte (Administratorrechte) mit dem Befehl "su" und der anschließenden Passworteingabe (diese sieht man beim Tippen nicht!!).

Es folgt der Befehl "zypper ref" (mit Enter bestätigen)

Hier werden die (noch verbliebenen Repos) aktualisiert.



Danach der Befehl "zypper up" (mit Enter bestätigen)

Hiermit wird das System auf den neuesten Stand gebracht. Die Aktualisierung muss mit einem "j" für "ja" bestätigt werden.

Ist dies geschehen, so verlassen wir die Konsole wieder und gehen zurück zu den Repositoren mittels Yast.



Nun klicken wir jedes einzelne Repo an und öffnen es mittels den "Bearbeiten" - Button. Das Fenster "Server und Verzeichnis" erscheint. Nun ersetzen wir einfach 42.1 durch 42.2 sowohl in der oberen, als auch in der unteren Zeile.
Wie gesagt, diese Änderung führen wir bei allen vier Repositorien durch. Dabei ließt sich das System stets beim neuen Server ein. Beim letzten Repo muss die Lizenzvereinbarung mittels "Weiter" bestätigt werden.

Nun wieder raus aus Yast und rein in die Konsole. Wieder root-Rechte mittel "su" und Passwort.erlangen.

Es folgen die Befehle:

  •  "zypper clean --a" (mit Enter bestätigen) (hierbei werden die Repos bereinigt)
  •  "zypper ref" (mit Enter bestätigen) (hier werden die Repos neu eingelesen)


                                                             
Nun folgt der Upgrade-Befehl "zypper dup" (mit Enter bestätigen)

Nach zwei bis drei Bestätigungen mit "j" für "Ja" und durchgelesenen Lizenzen (diese können mit "q" übersprungen werden) beginnt der Download der neuen Pakete.



...und es läuft und läuft.....

Ist der Download beendet so wird gleich in der Konsole der Befehl "reboot" eingegeben. Das System startet neu, und wenn alles glatt gelaufen ist, ist das Upgrade ist vollbracht.


In der Systeminformation sollte nun 42.2 zu sehen sein mit der KDE 5.8.2 Version.


Nun kann man wieder über Yast / Repositorien gewünschte zusätzliche Repos (für Multimedia etc,..) einbinden (zumeist über Hinzufügen / Community-Repos).

Ich hoffe das Alles gelingt!

Roman.

Kommentare:

  1. Hi, find ich gut die Beschreibung / Upgrade auf Leap42.2.
    Hatte erst keinen Erfolg. Nach zypper dup waren mehr als 2000 Pakete zu bearbeiten und es wurden in YaST2 viele Paketkonflikte angezeigt, bzw. nach den 1000ern blieb der Download(Konsole) wiederholt hängen.
    Nach hin und her Versuche folgte System Absturz. -Mist-
    Darauf Neuinstallation Leap 42.1 von meiner alten DVD. Ohne die Aktualisierungen.
    Repos auf die vier im Artikel beschriebenen reduziert und nur das Haupt-Repo aktiviert.
    Das Distributionsupgrade der ca.1800 Pakete lief einwandfrei durch.
    Neustart- und Oss-Hauptrepo aktiviert, das zypper dup war ebenfalls erfolgreich.
    Nun noch die beiden Update-Repos, danach reboot.
    Mein Upgrade Leap 42.2 läuft jetzt einwandfrei.
    Weiß blos nicht, warum es mit den vier Repos zusammen nicht ging.
    Liebe Grüße HANS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      In der Tat interessant. Hast du auch nach dem Reduzieren auf die vier Repos "zypper ref" und "zypper up" ausgeführt? Wichtig ist auch, dass du beim Bearbeiten der Repos in YasT eigentlich nur den "2" von 42.2 auf eine "3" änderst - sonst nichts. Bei dem "oss-Repo" müsste auch die Lizenzvereinbarung erschienen sein. Danach unbedingt in der Konsole nochmals ein "zypper clean -a" und nochmals ein "zypper up" durchführen. Erst dann "zypper dup"
      Weiters erklärbar wäre der Konflikt durch den Sprung von 13.2 auf 42.2 bzw. 42.3. Damals habe ich (von 13.2 auf 42.1) aufgrund des komplett neuen Unterbaus des Systems auch eine Neuinstallation gewählt. Bei den 13'er Versionen habe ich das Upgrade immer wie in meinem Blogeintrag "openSUSE - Upgrade 13.1" (zu finden unter Upgrade) durchgeführt.
      Seit der 42'er Version wähle ich diese Mischvariante.
      Aber egal - Hauptsache es läuft nun. Du wirst es ja nicht nochmals ausprobieren :-) . Auch beim nächsten Upgrade nicht, denn da wird es wieder einen großen Sprung geben. Die Versionnummer wird wieder nach unten versetzt auf wahrscheinlich 15.0, um mit SUSE SLE wieder gleich zu sein. Dadurch wird wieder eine komplette Neuinstallation fällig werden.
      Roman.

      Löschen
  2. Habe heute nach diesem Rezept den Update von 42.1 auf 42.2 und anschließend auf 42.3 auf meinem Server (demnach ohne grafische Benutzeroberfläche) erfolgreich durchgeführt.
    Danke für diese einfache und klare Beschreibung !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das positive Feedback!
      Die Anleitung für ein Upgrade, welches fast ausschließlich in der Konsole stattfindet findet man hier im Blog unter "Upgrade - 13.1", Dies hat auch jetzt noch - natürlich mit angepassten Repositorien-Nummern - Gültigkeit.

      "zypper" ist ein tolles Tool. Einfach mal zypper in die Konsole eingeben und die wählbaren Atribute ansehen.

      Roman.

      Löschen