Montag, 17. November 2014

I changed the look of LibreOffice 4.3.2.2 in openSUSE 13.2

Gestern schrieb ich, dass ich mich bereits zum Teil an das neue Aussehen von openSUSE gewöhnt habe. Das neue default-theme wirkt generell heller aber auch mehr grau-in-grau. Da ist der minte Fensterahmen ein guter Kontrast.
Viele Anwendungen jedoch sind weiterhin bunt (Icons,...) und stören das einheitliche Konzept.

Auch LibreOffice (hier in der Version 4.3.2.2) ist in seiner Menüleiste sehr farbenreich aufgestellt.

Dies ließ sich aber leicht ändern:

In den Optionen von LibreOffice auf Ansicht gehen und den Symbolstil auf "sifr" ändern.

Das hat dann den Effekt:



Sicher etwas gewöhnungsbedürtig, aber im Gesamtbild am Desktop sehr harmonisch.

Tschüß,

Roman

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen