Sonntag, 23. Juli 2017

Openmediavault on RaspberryPi3: I have fixed the problem of error message which reported /etc/cron.daily/logrotate: error: log /var/log/alternatives.log last rotated in the future --rotation forced

Durch ein Kommentar von Piere Wöhl auf meinen Blogeintrag "Openmediavault on RaspberryPi3 - Part 2" versuchte ich das Problem der täglichen Fehlermeldung des Systems, welche ich per Email erhielt, auf den Zeitfaktor einzugrenzen.

Zunächst erkundete ich einmal logrotate und dessen genaue Aufgabe.
In den tiefen des Internets bin ich auf einen uralten Artikel (aus 2004) gestoßen, aus dem ich entnehmen konnte, das sich logrotate an der "local.time" orientiert.

Ich erinnerte mich, dass ich beim Aufsetzen des Systems von Openmediavault im Menü "Datum & Zeit" die Einstellung des Abgleiches über einen ntp-Server (Network-Time-Protocol) gewählt habe. Wählte ich mich per ssh in die Konsole des Systems ein, wurde mit dem Befehl "date" auch die korrekte Zeit angezeigt.

Als Versuch änderte ich die Einstellung auf manuelle Zeiteingabe. Danach startete ich das System neu und wartete die ersten 24 Stunden ab.

Dies ist nun drei Tage her. Seither gab es keine Fehlermeldung diesbezüglich mehr.

Ob es mit dem ntp-Server, oder an sich mit der Einstellung die Zeit über einen Server abzugleichen anstatt einer manuellen Eingabe, zu tun hatte weiß ich nicht. Auch nicht, ob hier vielleicht generell ein Bug vorliegt.
Fakt ist, dass das System nun keine Fehlermeldung mehr aussendet und scheinbar fehlerfrei läuft.

Roman.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen