Dienstag, 10. September 2013

Speicher der Grafikkarte

Ich denke die meisten Linux-User wissen auch welche Hardware unter der Haube ihres  PC´s verschraubt ist. Doch wenn man mal auf einem fremden PC, ich denke hier mal an Freunde die auf Linux umsteigen und bei der Installation Hilfe brauchen, ein Linux System installiert, kann die Hardware natürlich auch ausgelesen werden.

"sysinfo"  - eine GUI bei openSUSE z.B. oder ein  "hwinfo"  bzw. "lspci"  in der Konsole (mit root-Rechten) zeigen zwar Alles auf, jedoch den Speicher der Grafikkarte nicht.

Abhilfe:

  1. Terminal öffnen
  2. root-Rechte erlangen (su oder sudo)
  3. Eingabe von " grep -i memory /var/log/Xorg.0.log "
  4. Eingabe von " dmesg | grep drm "



In der folgenden Auflistung wird der Grafikkartenspeicher in MB angegeben.

Roman.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen